Was ist Softwareentwicklung?- Eine einstündige Einführung

Softwareentwicklung in nur einer Stunde zu erklären ist natürlich kaum zu schaffen. Trotzdem werden wir versuchen in der folgenden Stunde einen Einblick in das Thema zu erlangen und Anreize für weitere Studien zu setzen. Kein technisches Vorwissen ist nötig und wir haben sowohl etwas tiefergehende als auch eher unterhaltsame Videos für Sie gesammelt.

In dieser Stunde werden wir uns auf folgende Themen konzentrieren:

  • Die verschiedenen Programmiersprachen
  • Die verschiedene Typen von Softwareentwicklern
  • Objektorientiertes Programmieren
  • Der Unterschied zwischen Frontend und Backend (😉)

Die verschiedenen Typen unter den Programmiersprachen

Wir können natürlich nicht alle Programmiersprachen vorstellen, aber wir werden versuchen herauszustellen was die wichtigsten Unterschiede für die verschiedenen Programmiersprachen sind.
School of Code unterteilt die Programmiersprachen nach 1) dem Level, d.h. wie nah die Programmiersprache am binären Code ist und 2) ob die Programmiersprache kompiliert oder interpretiert wird.

OBJEKTORIENTIERTE PROGRAMMIERSPRACHEN

Eine praktische Art Programmiersprachen zu charakterisieren, ist die Einteilung in unstrukturierte, strukturierte und objektorientierte Programmiersprachen. Ein Großteil der Programmiersprachen mit denen wir bei der Right People Group arbeiten, sind objektorientierte Sprachen wie: C++, C#, PHP, und Java. Programmiersprachen die zur Gruppe der unstrukturierten Sprachen gehören, sind zum Beispiel Cobol oder Basic, während C und Pascal zu den strukturierten Programmiersprachen gehören.

Raghav von Automation Step-by-Step erklärt uns im folgenden Video wie objektorientierte Programmiersprachen funktionieren:

Die verschieden Aufgaben in der Softwareentwicklung

Nachdem wir uns einen Überblick über die verschiedenen Arten der Softwareentwicklung verschafft haben, werden wir uns nun den verschiedenen Rollen, die Programmierer in der Softwareentwicklung einnehmen, zuwenden.

Dabei werden wir ähnlich vorgehen wie zuvor bei den Programmiersprachen und die verschieden Rollen, die Programmierer in der Arbeit mit unseren Kunden ausfüllen, erläutern.

Dave gibt uns eine kurze Einleitung in die 13 Jobs, die ein Programmierer übernehmen kann:

  1. Frontend-Entwickler
  2. Mobile-Entwickler
  3. Spielentwickler
  4. Backend- und System-Entwickler
  5. App-Entwickler
  6. Datenanalyst
  7. Q&A und Test-Ingenieur
  8. Algorithms-Ingenieur
  9. Embedded System Entwickler
  10. Betriebsystem-Entwickler (Linux, OS..)
  11. DevOps Entwickler
  12. Full-stack Entwickler
  13. Programmiersprachen und Kompilier-Ingenieur

Frontend-Softwareentwicklung im Vergleich mit der Backend-Softwareentwicklung

Wenn wir über Softwarelösungen reden, unterscheiden wir zwischen Frontend und Backend. Es ist eine simple, aber nützliche Unterscheidung. Unter den vielen Videos, die Frontend und Backend-Entwicklung vergleichen, haben wir eines ausgesucht, das eine anschaulichere, nicht zu technische Sicht auf das Thema bietet. Präsentiert von einer charmanten Dame:

Ein Blick hinter die Kulissen beim Softwareentwickler

Visual Studio ist eine “IDE”, kurz für integrated development environment oder integrierte Entwicklungsumgebung, was heißt, dass Visual Studio eine Anwendung ist, mit der Sie echten Code schreiben können. Visual Studio ist ein Microsoft Produkt, und arbeitet folglich mit  C#/.NET.

Einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen beim Softwareentwickler ermöglicht uns dieses 9(!) Stunden lange Tutorium. Keine Angst das Video ist auch ohne Vorwissen verständlich. Sollte Ihr Interesse nach dem Studium des Videos geweckt worden sein, können Sie hier mehr Lernen oder Sie klicken einfach etwas in dem langen Video herum, um sich einen Überblick über die Arbeit des Softwareentwicklers zu verschaffen.

Was macht einen guten Softwareentwickler aus?

Natürlich muss sich ein guter Softwareentwickler erst einmal gut in seiner Programmiersprache auskennen und ein schlechter Softwareentwickler wird nur ein begrenztes Wissen über seine Programmiersprache haben. Langjährige Erfahrung kann einen Programmierer besonders gut in seiner Programmiersprache machen. Da sich die Sprachen aber vom Konzept her oft ähneln wird sich ein guter Softwareentwickler schnell in eine neue Sprache einarbeiten können. Ein schlechter Programmierer ist ineffektiv in jeder Programmiersprache.
Die S.O.L.I.D.-Prinzipien sind ein guter Weg um abzuschätzen, was einen guten und was einen schlechten Programmierer ausmacht. Dazu müssen Sie nicht vollständig verstehen, was in jedem Code steht. Es reicht, eine Idee des Konzeptes zu bekommen.

S.O.L.I.D. steht kurz für Single Responsibility, Open-Closed, Liskov Substitution, Interface Segregation and Dependency Inversion und wurde von Robert C. Martin alias “Uncle Bob” eingeführt, um objektorientiertes Programmieren zu verbessern. Mackenzie Turner erklärt die  S.O.L.I.D.-Prinzipien in diesem Video:

C++ “MADE IN DENMARK”

Da die Right People Group seine Wurzeln in Dänemark hat, sind wir stolz darauf, dass die weltweit berühmte und verwendete Programmiersprache C++ von einem Dänen erfunden wurde.

Wie wir heute gelernt haben, ist C++ eine objektorientierte Programmiersprache. Wir werden nun dem Erfinder von C++, Bjarne Stroustrup etwas Zeit geben, um uns seine Einschätzung zu den fünf Programmiersprachen, die jeder Softwareentwickler kenne sollte: C++, Java, Python, Ruby und JavaScript, zu geben.

Was hat uns Wikipedia über Softwareentwicklung zu sagen?

Dieser Wikipediaartikel ist zwar nicht besonders informativ, ist aber aus Gründen der Vollständigkeit trotzdem verlinkt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Programmierparadigma

Sind Sie ein Freiberufler und / oder selbständig?

Abonnieren Sie unseren Newsletter um IT-Aufträge und Jobmöglichkeiten entsprechend ihrem Profil und lokalen Präferenzen per Email zu erhalten.

Suchen Sie einen Softwareentwickler?

Senden Sie uns eine Email unter info@rightpeoplegroup.com, um Lebenslauf und Stundensatz eines Softwareentwicklers der zu ihrem Projekt passt zu erhalten.

Mehr über unsere Angebote in diesem Feld können Sie in dem Bereich Softwareentwickler lesen.

Was ist die Right People Group University?

Lesen Sie hier mehr.

Über Right People Group University

Wir bei Right People Group sind überzeugt, dass es essentiell ist die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen, um das richtige Personal für jede Aufgabe zu finden. Deshalb arbeiten wir ständig daran, die technischen Anforderungen und Ziele der Projekte unserer Kunden besser zu verstehen. Bei der Arbeit mit einer großen Bandbreite an Kunden aus Industrie und Wirtschaft lernen wir jeden Tag etwas Neues.

Right People Group University ist eine Initiative die diesem Lernprozess Struktur gibt. Einmal pro Woche treffen sich die neuesten Mitglieder des Right People Teams, um ein spezielles Thema zu studieren. Was Sie weiter oben sehen ist der Lehrplan für eine solche Sitzung, die sich mit dem Thema Softwareentwicklung beschäftigt.

Wir haben diesen Kurs geschaffen, um neue Mitarbeiter schnell einzuarbeiten und denken, dass auch Außenstehende Interesse am Kursmaterial haben werden. Natürlich kann man nicht alles über Softwareentwicklung in einer Stunde lernen, aber solch ein Crash-Kurs kann einen Startpunkt geben, um tiefer in das Thema einzusteigen.

Wenn Sie das Thema interessiert, sind Sie herzlich eingeladen Mitglied der Right People Group University zu werden und unserem Kurs hier und im Blog zu folgen. Fragen und Kommentare sind willkommen und können weiter unten gepostet werden.