Kostenloses Beratervertrag-Muster

Kostenloses Beratervertrag-Muster

Suchen Sie eine Vorlage für ihren Beratervertrag, damit Sie sicher sein können nichts Wichtiges zu vergessen, wenn Sie einen Vertrag mit Ihrem Klienten erstellen? Da sind Sie nicht der Einzige. Verträge machen viele Menschen nervös und was, wenn Sie eine wichtige Klausel in Ihrem Freelancer-Vertrag vergessen haben und es zu einem Prozess kommt, der Sie jahrelang beschäftigt und Unsummen kostet.

Keine Sorge wir helfen Ihnen weiter.

Vergessen Sie nicht das ein Beratervertrag auch „nur“ eine Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Klienten ist.

Natürlich sollten Sie die Wichtigkeit des Vertrages nicht unterschätzen, aber so ein Freelancer-Vertrag ist nichts außergewöhnliches. Es ist nur ein Vertrag zwischen ihnen als Berater und Ihrem Klienten. Überlegen Sie welche Bereiche Ihrer Geschäftsbeziehung geregelt werden müssen und welche besonderen Umstände für Ihren Vertrag wichtig sind. Gehen Sie dabei so weit ins Detail, wie Sie und Ihr Klient es für wichtig halten. Auch wenn es sich bei so einem Vertrag um ein Rechtsdokument handelt, kommt man mit etwas gesundem Menschenverstand noch recht weit.

Prinzipiell ist auch eine mündliche Absprache mit dem Kunden ausreichend. In diesem Fall wird es später aber schwer werden die getroffenen Abmachungen zu beweisen. Besser gehen Sie sicher und speichern etwas in schriftlicher Form. Ein Bestätigungsemail kann in diesem Fall schon ausreichend sein.

Ein guter Beratervertrag ist weder zu lang noch zu kurz

Unserer Erfahrung nach ist es am besten einen Beratervertrag zu verfassen bei dem der Text nur so lang ist wie notwendig um alle relevanten Fragen zu behandeln. Sie müssen die Kerndaten, Etappenziele und gewünschten Endergebnisse gut definieren. Vermeiden Sie aber eine Unzahl an Seiten voller Juristensprache zu produzieren, die weder Sie noch Ihr Kunde verstehen. Ein kurzer klar verfasster Vertrag garantiert, dass Ihr Beratervertrag auch gelesen wird, was zu einem reibungslosen Ablauf des Projektes beiträgt.

Welche Standartabschnitte sollten in jedem Freelancer-Vertrag zu finden sein?

  • Die Vertragspartner (in anderen Worten Sie und Ihr Klient)
  • Eine Definition der Aufgabe oder des Projekts
  • Dauer des Projektes, Arbeitsaufwand (zum Beispiel wie viele Stunden Arbeitszeit pro Woche) und der Ort an dem die Aufgabe durchgeführt werden soll
  • Gründe für ein Vertragsende und Bedingungen für eine Verlängerung des Vertrages
  • Ihr Stundesatz und Informationen zu den anfallenden Steuern (MwtSt.)
  • Falls zutreffend welche Spesen vom Klienten übernommen werden (zum Beispiel Transport, Unterkunft und Telefon).
  • Eine Vereinbarung zu den Rechten am abgelieferten Produkt
  • Ein Abschnitt dazu welche Informationen vertraulich sind und falls notwendig eine Verschwiegenheitserklärung
  • Wahl des anwendbaren Rechts und der zuständigen Jurisdiktion

Erstellen Sie Ihre eigenes Beratervertrag-Muster

Es ist natürlich nicht notwendig jeden Vertrag vollkommen neu zu entwerfen. Stattdessen können Sie eine Vorlage für ein in ihrem Geschäftsfeld typisches Projekt erstellen, die alle normalerweise notwendigen Punkte enthält und diese dann auf Ihren Klienten zuschneiden.

Die Vermittlung von Beratern und Freiberuflern ist unser Hauptgeschäftsfeld und wir entwerfen jede Woche zahlreiche Beraterverträge. So haben wir ein IT-Dienstleistungsvertrag-Muster für einen Beratervertrag entworfen, das Sie herunterladen und als Inspirationsquelle oder Startpunkt für Ihren Freelancer-Vertrag verwenden können. Achten Sie nur darauf, dass wir selbst auch keine Rechtexperten sind und auch nicht über Ihre spezifische Situation informiert sind.

Sind sie auf der Suche nach neuen Projekten?

Wenn sei auf der Suche nach einer größeren Auswahl an Projekten sind, dann melden Sie sich doch bei uns an. Sobald Sie auf unserem Emailverteiler registriert sind bekommen Sie immer dann eine Benachrichtigung, wenn ein Projekt auftaucht, das zu ihrem Profil und Ihrem Wohnort passt.

Hinterlasse eine Antwort