Wie Sie sich als Berater am besten vorstellen
– 6 Tipps für die perfekte Schnellvorstellung

Haben Sie schon eine kurze Vorstellung für Treffen vorbereitet, in denen Sie nur wenig Zeit haben sich und Ihre Fähigkeiten gut darzustellen? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit!

Vielleicht kenn Sie schon das Gefühl. Sie sind kurz davor einen Vortrag zu halten und Sie sind nervös und nicht ganz so sicher wie Sie sich am besten vorstellen können. Als Freiberufler müssen Sie ständig neue Kunden finden. Oft müssen Sie einer Firma die einen Experten für ein bestimmtes Projekt macht Ihre Dienste schmackhaft machen. Deshalb sollten Sie immer daran arbeiten Ihre Präsentation zu verbessern, um potenzielle Kunden davon zu überzeugen das Sie der richtige Mann für den Job sind. Das ist leichter gesagt als getan und deshalb werden wir im Folgenden ein paar Tipps auflisten die Ihnen helfen Ihre Vermarktung zu verbessern.

Melden Sie sich für neue Projekte an

1. Konzentrieren Sie sich auf die Struktur Ihres Angebotes

Einer der Hauptbestandteile eines erfolgreichen Angebotes ist eine gute Struktur. Ohne eine gute Struktur kann das Angebot schnell schwer verständlich und unklar werden. Denken Sie daran immer schnell zum Punkt zu kommen – beginnen Sie damit die Schlüsselpunkte Ihres Angebotes zu vermitteln. So besitzen Sie und Ihre Hörer die gleichen Grundlageninformationen und können ihrer Präsentation leichter folgen. Es ist wichtig schon von Beginn an die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu fesseln. Zum Beispiel können Sie damit beginnen eine Frage zu stellen die die Grundlagen Ihres Angebotes gut darstellt. So bringen Sie Ihre Zuhörer sofort dazu mitzudenken während Sie die von Ihnen angebotenen Lösungen präsentieren.

Ziehen Sie in Betracht Ihre Präsentation nach dem Fahrstuhlpräsentationsmodell zu strukturieren. Dieses Modell findet deswegen so häufig Anwendung, da es besonders gut funktioniert.

2. Nutzen Sie Beispiele in Ihrem Angebot

Das bringt uns zu einem anderen wichtigen Punkt beim Angebot, der Anwendung von Beispielen. Ganz egal worum es sich bei Ihrem Angebot dreht, versuchen Sie unbedingt ein Beispiel mit einzubauen. So werden Ihre Argumente leichter verständlich und Ihre ANchricht kommt auch beim Publikum an. Konkrete Beispiele, die zeigen wie Sie bereits anderen Unternehmen weitergeholfen haben, erhöhen außerdem ihre Glaubwürdigkeit.

3. Richten Sie Ihre Präsentation auf die Zuhörer aus

Bevor Sie Ihr Angebot formulieren, ist es wichtig zu verstehen was Ihr Kunde benötigt und was Ihre Zuhörer von Ihnen erwarten. Durch das Verständnis der Bedürfnisse ihrer Kunden können Sie eine maßgeschneiderte Präsentation vorbereiten die interessanter und ansprechender für Ihre potenziellen Klienten ist. Recherchieren sei sorgfältig was die Spezialgebiete und Arbeitsbereiche ihrer Zuhörer sind. Was wird von ihnen erwartet? Außerdem sollten Sie sich immer auf aufkommende Fragen vorbereiten. Nicht alles lässt sich in ein kurzes Angebot packen und so ist es ganz selbstverständlich das nach der Präsentation Fragen gestellt werden. Versuchen Sie vorherzusehen welche Fragen aufkommen könnten. Wenn sei die nach dem Angebot aufkommenden Fragen schnell und sicher beantworten können, wird ihr Angebot in einem noch besseren Licht erscheinen.

4. Welches ist Ihr Hauptverkaufsargument?

Auch wenn es wichtig ist Ihr Publikum zu kennen sollten Sie natürlich nicht vergessen sich auf sich selbst und Ihr Angebot zu fokussieren. Die Frage scheint etwas dumm zu klingen aber wissen Sie wirklich was genau Sie anbieten? Ganz egal ob Sie sich in einem Vorstellungsgespräch befinden oder ob Sie eine Geschäftsidee vorstellen, Sie sollten immer wissen was Ihre Rolle in einem Projekt ist. Seien Sie ganz klar darin wie genau Sie dem Kunden weiterhelfen können und was Ihre Kompetenzen und Qualifikationen sind. Wie bereits erwähnt sollten Sie etwas nachforschen um herauszufinden was genau Ihre potenziellen Klienten suchen. Wenn Sie sich für ein Projekt vorstellen dann wollen Sie ganz klar darstellen warum gerade Sie wichtig für das Projekt sind und wie Sie Ihre einzigartigen Fähigkeiten möglichst effektiv einbringen. Sei sollten darauf achten die Erwartungen des Klienten zu erfüllen. Dabei ist es aber wichtig immer ehrlich zu bleiben und nicht Kompetenzen vorzutäuschen, die Sie nicht wirklich besitzen.

5. Körpersprache gehört auch zum Angebot

Vielleicht haben sie noch nicht daran gedacht, aber ein großer Teil der Kommunikation ist nicht verbal. Körpersprache ist ein Schlüssel für eine erfolgreiche Vermarktung. Wenn sei lernen wie Sie Ihre Körpersprache zu Ihrem Vorteil eisnetzen können, haben Sie einen großen Vorteil in zukünftigen Präsentationen. Der Hauptteil jeder Präsentation ist natürlich Information zu vermitteln und das wird deutlich einfacher, wenn Sie die richtige Körpersprache verwenden. Versuchen Sie entspannt zu sein, vergessen Sie nicht zu atmen, sprechen Sie klar und deutlich, lächeln Sie und schauen Sie Ihrem Gesprächspartner in die Augen. Ihre Argumente werden überzeugender wirken, wenn Ihre Körpersprache Sicherheit und Selbstbewusstsein ausdrückt. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gesten und drücken Sie Ihre Leidenschaft für Ihre Arbeit durch Ihre Körpersprache aus. Die Zuhörer können sich leichter an Ihr Angebot erinnern, wenn Sie energetisch und überzeugend sind. Mit guter Körpersprache ragen Ihre Angebote aus der Maße hinaus und führen häufiger zum Erfolg. Denken Sie daran, Sie verkaufen nicht nur Ihre Produkte oder Ihre Arbeit, sondern auch Ihre Persönlichkeit. Da hilft es wenig, wenn Sie Ihr Angebot monoton und emotionslos wie ein Roboter vortragen.

 

6. Bitte üben Sie unbedingt!

Sicher haben Sie das schon einmal gehört aber dieser Punkt kann nicht oft genug wiederholt werden. Ein weiser man sagte einmal: “Ein Großteil der Arbeit in jedem Projekt wird in der Vorbereitung getan”. Anders gesagt das Training für Ihre Präsentation ist mindestens genauso wichtig wie die Präsentation selbst. Testen Sie Ihr Angebot vor Freuden, Familie oder Ihrem Hund. Wer zuhört ist nicht so wichtig solange Sie Ihre Präsentation verbessern. Vergessen Sie nicht Bewertungen der Zuhörer einzuholen (das kann beim Hund etwas schwer sein aber einen Versuch ist es wert). Die Bewertungen von Zuhörern sind eines der besten Werkzeuge, um einen Einblick darauf zu gewinnen wie Ihre Präsentation ankommt. Nutzen Sie das Wissen aus den Bewertungen Ihrer Zuhörer und das Training durch das Widerholen der Präsentation und Sie werden immer sicherer und selbstbewusster in Ihrem Angebot werden.

Präsentieren Sie sich als Freiberufler